Rädlewirtschaft

Als Rädlewirtschaft wird ein saisonal geöffneter Gastbetrieb am bayerischen Bodensee bezeichnet, in welchem der eigene Wein und eigene oder regionale Produkte angeboten werden. Neben dem Begriff "Rädlewirtschaft" wird in anderen Regionen auch von "Besenwirtschaft", "Straußenwirtschaft" "Buschen-" oder "Heckenwirtschaft" gesprochen. Die Rädlewirtschaften hatten und haben teilweise auch heute noch "im Rad um" geöffnet und bringen als Zeichen, dass sie gerade an der Reihe sind, ein Holzwagenrad an ihrem Eingang an. Daher stammt auch der Name "Rädlewirtschaft".

 

In unserem Familienbetrieb wird die Rädlewirtschaft in Nonnenhorn seit 1994 betrieben - ursprünglich noch im eigenen Wohnhaus und Garten, seit 2006 im umgebauten ehemaligen Kuh- bzw. Pferdestall.

 

Eine Rädlewirtschaft zeichnet besonders aus, dass es hier sehr gesellig zugeht. In unserem Rädle gibt es einige große Tische aus alten Holzfässern, an welchen schon so einige nette Begegnungen und tolle Bekanntschaften entstanden sind.

 

In unserem Garten unter dem alten Walnussbaum mit einem kühlen Glas Wein lässt es sich auch bei heißen Temperaturen aushalten. Auch bei nassem Wetter haben Sie bei uns die die Möglichkeit, (drinnen) unter einem Baum Platz zu nehmen.